Ingenieurb√ľro
BRUGGER
Baugrunduntersuchung

Baugrunduntersuchung - Baugrundgutachten - Bodengutachten

Home Baugrund ? √ľber Uns Ausstattung Leistungen Impressum

Proctordichte? Flie√ügrenze?  - im bodenmechanischen Labor werden sie ermittelt

Erg√§nzend zu den Felderkundungen und Feldversuchen werden von uns bodenmechanische Laborversuche DIN-gerecht ausgef√ľhrt. In unserem B√ľrogeb√§ude befindet sich auch das bodenmechanische Labor mit Ger√§ten zur Durchf√ľhrung folgender Versuche:

‚óŹ Wassergehaltsbestimmung, DIN 18121, T1 und T2
‚óŹ Konsistenzgrenzen  DIN 18122, T1 und T2
                        ¬∑ Flie√ügrenze
                        ¬∑ Ausrollgrenze
                        ¬∑ Schrumpfgrenze
‚óŹ Korngr√∂√üenverteilung, DIN 18123 (Rundkorn)
                        ¬∑ Trockensiebung
                        ¬∑ Na√üsiebung
                        ¬∑ Sedimentation
                        ¬∑ Kombinierte Siebung und Sedimentation
‚óŹ Korngr√∂√üenverteilung, DIN 52098 (gebrochenes Material)
                        ¬∑ Trockensiebung
                        ¬∑ Na√üsiebung
‚óŹ Korndichte (Reindichte), DIN 18124
‚óŹ Dichte des Bodens, DIN 18125, T1
‚óŹ Lockerste und dichteste Lagerung, DIN 18126
                        ¬∑ Schlaggabelversuch
                        ¬∑ R√ľtteltischversuch
‚óŹ Proctorversuch, DIN 18127 (Versuchszylinder √Ü 100, 150, 250  mm)
                        ¬∑ einfache Proctordichte
                        ¬∑ modifizierte Proctordichte
‚óŹ Gl√ľhverlust (organischer Anteil), DIN 18128
‚óŹ Kalkgehaltsbestimmung, DIN 18129
‚óŹ Wasserdurchl√§ssigkeit, DIN 18130, T1
‚óŹ Wasseraufnahmeverm√∂gen, DIN 18132
‚óŹ Einaxiale Druckfestigkeit, DIN 18136
‚óŹ Scherfestigkeit, DIN 18137, T1 und T2
‚óŹ Betonaggressivit√§t, DIN 4030, T1 und T2
‚óŹ Metallkorrosivit√§t, DIN 50929 und DIN 50930